Realisieren Sie Ihr Traumhaus von der Firma Dornbau – mit staatlicher Unterstützung

 

Ein Wohnhaus ist eine große Investition in Ihrem Leben. Wir informieren Sie über die staatlichen Zuschussmöglichkeiten. 

Sowohl die Bundesregierung als auch die Regierung von Bayern haben in Ihren Koalitionsverträgen verankert, bauen für Familien attraktiver zu gestalten und Sie dabei finanziell zu unterstützen. 

Folgende Förderprogramme erklären wir Ihnen hier genauer:

Baukindergeld

 

Was ist das Baukindergeld?
Das Baukindergeld ist ein staatlicher Zuschuss, den Sie nicht zurückzahlen müssen. Damit will die Bundesregierung Familien unterstützen, die zum ersten Mal Wohneigentum erwerben. Der Zuschuss soll die Finanzierung eines eigenen Hauses oder einer Wohnung erleichtern. Das Baukindergeld wurde im Koalitionsvertrag von der CDU/CSU und SPD vereinbart.

Wer erhält das Baukindergeld?
Bauherren die

  • (Mit)-Eigentümer von erstem selbstgenutztem Wohneigentum geworden sind.
    • Nachweis Grundbuchauszug
    • Es darf kein weiteres Wohneigentum bestehen (selbstgenutzt oder vermietet)
  • die Einkommensgrenze von 75.000 € des zu versteuernden Jahres-einkommens plus 15.000 € je Kind nicht überschreiten.
    • Nachweis Einkommenssteuerbescheide
  • Baugenehmigung zwischen den 01.01.2018 und den 31.12.2020 erhalten haben.
  • in ihrem Haushalt mindestens ein Kind gemeldet haben und für das einer der Bauherren Anspruch auf Kindergeld hat. Zum Antragszeitpunkt darf das Kind das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder spätestens 3 Monate nach Einzug geboren werden.

Wie hoch ist das Baukindergeld und wie lange erhalten Sie es?
Sie erhalten für jedes Kind, das kindergeldberechtig ist, einen Zuschuss von 1.200 € im Jahr über einen Zeitraum von maximal 10 Jahren. Sie haben die Möglichkeit 12.000 Euro Zuschuss je Kind zu erhalten, wenn Sie das Wohneigentum 10 Jahre ununterbrochen selbst bewohnen.
 

Anzahl  der Kinder

Max. Einkommen
(75.000 + 15.000 EUR pro Kind)
Max Höhe Bau­kinder­geld
(12.000 EUR pro Kind)

1

90.000 €

12.000 €

2 105.000 €

24.000 €

3

120.000 €

36.000 €

Wo können Sie das Baukindergeld beantragen?
Das Baukindergeld wird über die KFW Bank im Förderprogramm (Zuschuss 424) beantragt. 
http://www.kfw.de/zuschussportal

Wann können Sie das Baukindergeld beantragen?
Sie müssen den Antrag innerhalb von 3 Monaten nach Bezug des selbstgenutztem Wohneigentums (Nachweis amtliche Meldebescheinigung) stellen. Der Antrag muss bis zum 31.12.2023 gestellt werden.

Baukindergeld Plus

 
Was ist das Baukindergeld Plus?
Familien in Bayern erhalten zusätzlich zu dem Baukindergeld vom Freistaat Bayern das sogenannte Baukindergeld Plus.

Wer erhält das Baukindergeld Plus?
Bauherren die

  • das Baukindergeld des Bundes durch die KFW erhalten haben (Bedingungen siehe 1. Baukindergeld)
  • zum Antragszeitpunkt seit mindestens einem Jahr Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Bayern haben oder seit mindestens einem Jahr dauerhaft einer Erwerbstätigkeit in Bayern nachgeht.

Wie hoch ist das Baukindergeld Plus?
Sie erhalten vom Freistaat Bayern für jedes Kind, das kindergeldberechtig ist, einen Zuschuss von 300 € im Jahr über einen Zeitraum von maximal 10 Jahren. Sie haben die Möglichkeit 3.000 Euro Zuschuss je Kind zu erhalten, wenn Sie das Wohneigentum 10 Jahre ununterbrochen selbst bewohnen.

Wo können Sie das Baukindergeld Plus beantragen?
Die Bayerische Landesbodenkreditanstalt (BayernLabo) wurde mit der Abwicklung beauftragt.  http://www.baukindergeld.bayern.de

Wann können Sie das Baukindergeld Plus beantragen?
Sie müssen den Antrag innerhalb von 3 Monaten nach Auszahlungsbestätigung für das Baukindergeld des Bundes stellen.

Bayerische Eigenheimzulage

Was ist die Eigenheimzulage?
Neben dem Baukindergeld und dem Baukindergeld Plus gibt es in Bayern zusätzlich eine Eigenheimzulage.

Wer bekommt die Eigenheimzulage?
Bauherren die

    • zum Antragszeitpunkt seit mindestens einem Jahr Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Bayern haben oder seit mindestens einem Jahr dauerhaft einer Erwerbstätigkeit in Bayern nachgehen.
    • die Einkommensgrenze des zu versteuernden Jahreseinkommens nicht übersteigen.
      • 1 Personenhaushalt                         50.000,- €
      • 2 Personenhaushalt ohne Kind   75.000,- €
      • 2 Personenhaushalt mit Kind      90.000,- €
        • Einkommensgrenze erhöht sich für jedes weitere Kind um 15.000 €
      • Nachweis über Einkommenssteuerbescheide
    • einen Neubau eines Ein- oder Zweifamilienwohnhauses zur Selbstnutzung erstellen.
    • ihre Baugenehmigung nach dem 30.6.2018 erhalten haben.

Wie hoch ist die Eigenheimzulage?
Sie erhalten einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro.

Wo können Sie die Eigenheimzulage beantragen?
Die Bayerische Landesbodenkreditanstalt (BayernLabo) wurde mit der Abwicklung beauftragt.
www.bayernlabo.de/antragsformular-ehz/

Wann können Sie die Eigenheimzulage beantragen?
Sie müssen den Antrag innerhalb von 6 Monaten nach Bezug des Wohnhauses stellen.

Wie lange können Sie die Eigenheimzulage beantragen?
Sie können den Antrag bis 2020 beantragen solange die Fördergelder reichen.

Beispielrechnung:

Verheiratetes Ehepaar mit 2 Kinder, die beide unter 18 Jahre und Kindergeld berechtig sind. Das zu versteuernde Einkommen des Ehepaares liegt bei 100.000 €. Da Ihre Mietwohnung, die Sie schon seit vielen Jahren in Bayern bewohnen zu klein geworden ist, planen Sie einen Neubau eines Einfamilienwohnhauses in Bayern. Es ist Ihr erstes Wohneigentum. Geplanter Baubeginn August 2020. Fertigstellung nach 10 Monaten.

Baukindergeld Bund           2 x 10 x 1.200 €        =  24.000,- €
Baukindergeld Plus             2 x 10 x 300 €            =    6.000,- €
Eigenheimzulage                  1 x 10.000 €               =  10.000,- €
———————————————————————————–
Staatlicher Zuschuss innerhalb von 10 Jahren     40.000,- €

Wir beraten Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeiten!